Uraufgeführt Sommer 2006, Theatergruppe Blue Ku, Regie Beatrice Riesen-de Zordo

 

DICKE FREUNDINNEN


Garten-Komödie von Peter Steiger

 

 

Zeit und Ort

 Gegenwart. Garten/Park einer kleinen Villa in Thun. Zum Set gehört das Fenster zum Keller. Im Garten sind Autoteile, Kotflügel, Pneus usw.

 

Rollen

 Lydia
Die übergewichtige Ehefrau von Erwin ist 30- bis 50-jährig. Sie steht in Erwins Schatten. Im Laufe des Stücks versucht sie sich aus dieser Abhängigkeit zu befreien. Dies gelingt ihr allerdings nur teilweise. Spricht oft mit unvollständigen Sätzen. Mäuschentyp, schüchtern, zurückhaltend.

Cäcilia
Die Schulfreundin von Lydia ist ebenfalls 30- bis 40-jährig. Künstlerin. Auch sie ist dick. Anders als Lydia akzeptiert sie jedoch ihr Gewicht. Dampfwalzentyp. Aggressiv, aber mit Charme. Ihre ungestüme Art nervt auch mal. Cäcilia steht für Freiheit, Unabhängigkeit, Egoismus.

Erwin
Der Ehemann von Lydia ist 40 bis 60 Jahre alt. Rechthaberisch, eitel, eingebildet. Allerdings ist er nicht bloss eklig: Er vertritt auch positive Werte, Fürsorge und Verantwortung etwa. Erwin ist autoverrückt und spricht auch so.  Er will Anerkennung und Verständnis und kann charmant sein.

 

 

1. AKT

 

Szene 1

 

 

 

Lydia macht Nordic Walking im Park. Erwin kommandiert mit einer Trillerpfeife.

 

Erwin (hochdeutsch): Eins und zwei und drei und vier und fünf und (Pfiff) Halt! Puls?

 

Lydia: 90, nei 88.

 

Erwin: Zweni. Wäg dä Fettverbrännig. (Pfiff) Eins und zwei und drei und vier und fünf und sechs und sieben und acht (Pfiff). Nach links! Lydia, nach links! Und neun und zehn und eins. Rhythmus bibhalte! Und zwei und drei und vier und fünf und sechs. Nid na-lah! Hopp! Und sieben und acht und neun und zehn und eins (Pfiff). Stopp! Intervallpause. Usrueh! Power walke brucht 300 Kalorie ir Schtung. Wänn d'zwöimal am Tag zwöi Schtung tuesch walke, häsch i füf Jahr än Body-Mass-Index vo 22. Aber drabliebe, Lydia, drabliebe!

 

Lydia: Erwin.

 

Erwin: Drabliebe! … Hä?

 

Lydia: Ha-n-e Blattere. Hie (Hand).

 

Erwin: Drabliebe. Hä? Gseh nüd (Pfiff). Und eins und zwei und drei (Lydia ist stehengeblieben).Mach vürschi, hopp!

 

Lydia: Erwin, lue (Hand).

 

Erwin: Dumms Züg (Pfiff, Lydia bewegt sich). Und eins und zwei und drei und vier. (Pfiff). Rächts um!

 

Lydia verliert beim Drehen einen Stock.

 

Erwin:Himmelherrgott-Bodewälle! Wänn dä Chopf nid agmacht wär, würdsch au dä verliere. Häsch äs Hirni wie-n-es Cabriolet. S'schiffet all-pott dri.

 

Lydia: Erwin, bitte.

 

Erwin: Witer. Und fünf und sechs und sieben. Höcher, höcher!

 

Lydia: Was?

 

Erwin: D'Schtöck. Höcher. Lue so (demonstriert). Guet für d'Oberärm. Die si bi dir viu z'dick. Los, höcher. (Lydia walkt und nimmt die Arme höher.) Und eins und zwei und drei und vier und fünf.

 

Lydia: So? ( touchiert beim Zeigen ein Auto-Schaustück)

 

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.