Zurück in die Zukunft


So viel ich und Google wissen, gibt es noch keine Bühnenversion des Filmstoffs. Das ist erstaunlich, denn die Geschichte lässt sich ausgezeichnet adaptieren. Die
Zeitmaschine lässt sich augenzwinkernd bühnentauglich realisieren. Sie ist ja auch im Film ein ironisch gemeintes Ding.
Der junge Martin bereist mit einer Zeitmaschine das Jahr 1955. Hier trifft er auf seine Eltern. Weil er geboren werden will, muss er erreichen, dass sich sein Vater und seine Mutter verlieben. Was gar nicht so einfach ist. Seine Mutter verknallt sich ihn, sein Vater ist krankhaft schüchtern.
Der Film spielt 1985 und 1955. Ich würde den Stoff nicht aktualisieren, weil die Vergangenheit theatralischer ist.