Berner Zeitung, 2. Oktober 2017

Hey, für wie dumm haltet ihr uns?


Glauben die eigentlich, was sie sagen, die Werber, Politiker, Konzerne, Hersteller? Wenn ja, dann sind sie selber blöd. Wenn nein, halten sie uns für blöd.


Die Werber. Mit den Meduredux-Pillen hat Frau X in «wenigen Wochen» gemäss Ankündigung exakt 28,3 Kilo abgenommen. Häja, das Mittelchen (240 Kapseln kosten 138 Franken) enthält «natürliche pflanzliche Fettfresser». Falls Frau X nicht nur schlank, sondern überdies auch reich werden will, schafft sie das mit Daytrading in ein paar Tagen. Das versprechen Onlineplattformen, die für diese Form der Börsenspekulation werben: schöne Autos, schöne Weltreisen, schöne Villen, alles ganz einfach und mühelos. Hallo, für wie vertrottelt haltet ihr uns?


Die Politiker. Vor einer Woche stimmten wir über die Rentenreform ab. Sowohl die Gegner wie die Anhänger kündigten den Untergang des Schweizer Sozialsystems an, wenn man nicht ihrer Meinung sei. Zurzeit sind wir daran, das Volks-Nein zu überleben. Gopf, für wie beduselt haltet ihr uns?


Die Konzerne. Vom VW-Importeur erhielt ich einen Brief. Er teilte mir nicht mit, dass VW den Dreckausstoss unseres Dieselautos heruntergeschummelt hatte. Nein, die Generalvertretung forderte uns auf, das Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen. Dort werde man nicht einen Mangel beheben, sondern die Abgaswerte optimieren. He, für wie bescheuert haltet ihr uns?


Die Hersteller. Nike, Adidas und Co. versuchen uns zu überzeugen, dass wir für jede Sportart andere Kleider brauchen. Wir müssen spezielle Schuhe tragen fürs Wandern, fürs Joggen im Gelände, in den Bergen und auf der Strasse, für Skateboarden, Basketball und Golf, für Tennis drinnen und draussen. Wirklich, für wie bedeppert haltet ihr uns?


Die Leute von nebenan. Am Wohlensee wird der Uferweg nicht hinter den Häusern, sondern, wie es der Name sagt, am Ufer entlang geführt. Diese Zeitung berichtete. Die Anwohner teilten nicht mit, dass sie nun auf Seeanstoss verzichten müssen und ihre Häuser weniger wert sind. Nein, sie klagten, dass jetzt die Vögeli leiden würden. Stärneföifi, für wie naiv haltet ihr uns?


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.