Berner Zeitung, 12. Juni 2017

 

Mein Kleiderbügel, dieses schlaue Kerlchen

 

Vorgestern hatte ich ein Gespräch mit meinem Kleiderbügel. Er heisst Flexiform-Fit und kann sich selbstständig zusammenlegen. Die Vertriebsfirma bewirbt ihn als intelligente Haushalthilfe. Flexi und ich sprachen über IQ-Tests. Dieses Bewertungssystem schaffe Klarheit, lobte Flexi. So wisse man nun, dass das intelligente Bewässerungssystem Gardena Micro Drip einen IQ von 105 habe, die intelligente Zahnbürste von Oral-B auf immerhin 93 komme. Den Haarspray, den die Kosmetikfirma L’Oréal als intelligent bezeichnet, müsse sich halt mit 83 begnügen. Als höflicher Mensch verkniff ich mir die Frage, welchen Wert denn ein klappbarer Plastikbügel habe. 

 

Wenn uns dereinst Wesen aus dem Weltall besuchen, werden sie bei uns nach Intelligenz Ausschau halten. Und enttäuscht sein. «Nicht vorhanden», werden sie melden, wenn sie als erstes auf einen Fanmarsch ins Wankdorf stossen oder Kehrichtsäcke am Pfingstmontag auf der Strasse entdecken. Weil die kleinen grünen Männchen beharrlich sind, werden sie schliesslich doch noch Erfolg haben. Erstaunt werden sie dem Raumschiff mitteilen, wie hier die Intelligenz zutage tritt: Die Grossverteiler würden intelligente Waschmittel anbieten. In den Läden gäbe es intelligente Kosmetik zu kaufen (mit patentierter Tri-Faktor-Formel). Und der Versandhandel würde intelligente Gabeln vertreiben (Hapiform; warnt, wenn der Benutzer zu schnell isst).

 

Umgekehrt forschen heimische Fachleute ja auch nach Intelligenz im Universum. Da gibt es den abgegriffenen Gag, wonach sie doch zuerst mal auf der Erde danach suchen sollten. Die extraterrestrischen Manöggeli und die ansässigen Wissenschafter werden das Gleiche feststellen: Viele Produkte mit der Bezeichnung intelligent verdienen eher das Etikett blöd. Als intelligent preisen Hersteller Schuhe an (mit Fitness-Sensor und Navi) oder Wäschekörbe (mit Benachrichtigung). Es gibt intelligente Schrankfolien (schlau, weil rutschfest) und intelligente Tüten (aus oxo-bioabbaubarem Plastik). 

 

Klappbügel Flexi und ich beendeten unsere Unterhaltung mit der Frage, wie gescheit Leute sind, die Windeln mit Pipi-Sensor als intelligent bezeichnen. Ich reagierte milde, Flexi kritisierte ungehalten: «Saublöd sind die», sagte er. Wirklich: Flexiform-Fit ist ein intelligentes Kerlchen. 

 

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.