Berner Zeitung, 12. Dezember 2016

SBB bremsen schwule Grosseltern aus

Gestern Sonntag war wieder Fahrplanwechsel. Neu und schön: Personenzüge rollen jetzt durch den Gotthard-Basistunnel. Nicht so schön: Die Tickets kosten mehr. Gar nicht schön: Schwule Grosseltern dürfen ihre Enkel nicht mehr gratis mitnehmen. Zum Glück bieten die SBB ihren Kunden weiterhin aufregende Rabatte. Schaltermitarbeiter Kevin Morgenegg berät Passagier Manfred «Mänu» Zwyssig aus Studen im Seeland.
Zwyssig: Ich möchte nach Sargans. Was kostet das?
Morgenegg: Also, wenn Sie am Sonntag, 18. Dezember, um 12.28 Uhr einsteigen und am gleichen Tag um 18.29 Uhr wieder in Studen sind, bezahlen Sie mit dem Sparbillett und Halbtax bloss 61.20 statt 72 Franken. In Sargans haben Sie 35 Minuten Aufenthalt. Reicht doch bequem für einen Kaffee.
Zwyssig: Eigentlich möchte ich etwas länger bleiben.
Morgenegg: Dann profitieren Sie von unserem Inter-Abo. In Ihrem Fall kombinieren Sie das Berner Libero mit dem Ostschweizer Ostwind-Verbund. Wenn Sie eine Monatskarte lösen, können Sie ab Sargans gratis so oft Sie wollen ins Weisstannental fahren.
Zwyssig: Was soll ich dort? Ausserdem reise ich abends.
Morgenegg: Für Leute wie Sie haben wir das Gleis-7-Abo. Damit fahren Sie zwischen 19 und 5 Uhr morgens gratis. Sie sind doch nicht älter als 25?
Zwyssig: Ich bin 49 und habe selbst Kinder.
Morgenegg: Dann lösen Sie für Ihren 6- bis 16-jährigen Nachwuchs Juniorkarten. Für 30 Franken pro Jahr reisen Sprösslinge mit den Eltern gratis. Wie viele Kinder haben Sie?

Zwyssig: Zwei.
Morgenegg: Bloss zwei. Für das dritte Kind wäre die Karte gratis. Überprüfen Sie doch Ihre Familienplanung.
Zwyssig: Wo denken Sie hin. Ich habe bereits Enkel. Mein Lebenspartner übrigens auch.
Morgenegg: Um Himmels willen!
Zwyssig: Na, hören Sie mal! Homosexuelle Verbindungen sind...
Morgenegg:... absolut in Ordnung. Aber warum sind Sie nicht letzte Woche gekommen? Dann hätten Sie noch für Ihre Grosskinder Enkelkarten kaufen können. Das Angebot galt auch für gleichgeschlechtliche Grosselternpaare, wurde aber mit dem Fahrplanwechsel aufgehoben. Übrigens: Wie geht es Ihnen?
Zwyssig: Äh, ich hatte kürzlich einen Unfall.
Morgenegg: Wie schön. Falls Sie deswegen dauernd behindert sein werden, können Sie sich über eine Vorzugsbehandlung freuen: Eine Begleitperson darf gratis mitfahren.
Zwyssig: Ich will einfach nach Sargans. Ganz einfach. Ganz allein.
Morgenegg: Warum sagen Sie das nicht gleich? Dort hinten links sind die Automaten.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.